Kategorien
Adipositas

Adipositas Grad 2 – das m√ľssen Sie wissen

Wird Ihr √úbergewicht als Adipositas Grad 2 eingeordnet, ist es schon weit fortgeschritten. Von den drei Schweregraden der Adipositas ist Adipositas Grad 2 auf der zweitschwersten Stufe einzuordnen.

Neben starken Einschr√§nkungen im Alltag durch das hohe Gewicht m√ľssen Sie bei diesem Stadium auch mit erh√∂hten Risiken f√ľr Folgeerkrankungen rechnen. Hier erfahren Sie mehr rund um Adipositas Grad 2. 

Bin ich adipös?

Fragen Sie sich, ob Sie unter Adipositas leiden? Testen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI) und erfahren Sie in wenigen Sekunden, ob Sie unter-, normal-, ideal- oder √ľbergewichtig sind.

Ab wann liegt eine Adipositas Grad 2 vor?

Die Stufen von √úbergewicht und Fettleibigkeit werden durch die Berechnung des Body-Mass-Index (BMI) eingeteilt. Bei Adipositas Grad 2 liegt der BMI zwischen 35 und 39.9. Haben Sie einen BMI in dieser H√∂he, sind Sie in der Regel schon sehr lange stark √ľbergewichtig.

Gut zu wissen: Zur Berechnung des BMI wird das Körpergewicht (in Kilogramm) durch die Körpergröße (in Metern zum Quadrat) geteilt.

Die Einteilung der Adipositas-Grade wird vorgenommen, um das Risiko f√ľr Folgeerkrankungen besser einsch√§tzen zu k√∂nnen.

Von der Deutschen Adipositas-Gesellschaft wird das Risiko f√ľr Begleit- und Folgeerkrankungen bei Adipositas Grad 2 als hoch eingestuft. √úbergewicht dieser Schwere sollte dringend behandelt werden. 

Eine Behandlung von Adipositas Grad 2 erfolgt meist durch eine Kombination mehrerer Therapieformen, die ärztlich begleitet werden sollten:

  • Umstellung Ihrer Ern√§hrung 
  • An Ihr Gewicht angepasste Bewegungstherapie
  • Verhaltenstherapie zur Unterst√ľtzung der Umstellungen

Ernährung: Warum strenge Diäten bei Adipositas Grad 2 nicht sinnvoll sind

Eine reine Di√§t f√ľhrt bei Adipositas Grad 2 in den meisten F√§llen nicht zum gew√ľnschten Erfolg. Besonders gef√§hrlich ist der sogenannte Jojo-Effekt, der nach einer Gewichtsabnahme zu einer Gewichtszunahme √ľber das Ausgangsgewicht hinaus f√ľhrt.

Er dadurch, dass strenge Di√§ten mit strikten Vorschriften ein hohes Durchhalteverm√∂gen fordern und h√§ufig zu Hei√ühungerattacken f√ľhren.

Übrigens: Diäten, durch die durch einseitige Ernährung in sehr kurzer Zeit viel Gewicht verloren werden soll, werden als Null-Diäten bezeichnet. Häufig gehört zu den Vorschriften, nur Obst oder nur Salat zu essen.

Dadurch bauen sich zwar Proteine und Wasser ‚Äď also Gewicht ‚Äď ab. Nach der Di√§t wird dieses Gewicht allerdings schnell wieder aufgebaut.

Stattdessen sollten Sie, wenn Sie von Adipositas Grad 2 betroffen sind, auf eine langfristige Ern√§hrungsumstellung setzen. Das bedeutet, dass Sie Ihr Gewicht zwar langsamer abbauen als durch eine Null-Di√§t, jedoch ist der Gewichtsverlust ges√ľnder und nachhaltiger.

Bin ich adipös?

Fragen Sie sich, ob Sie unter Adipositas leiden? Testen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI) und erfahren Sie in wenigen Sekunden, ob Sie unter-, normal-, ideal- oder √ľbergewichtig sind.

Langsames Abnehmen f√ľhrt zum Erfolg

Viele Betroffene w√ľnschen sich einen drastischen Verlust von K√∂rpergewicht innerhalb kurzer Zeit. Erfolgsversprechender und aus medizinischer Sicht ges√ľnder ist es aber, Gewicht langsam abzubauen. Ein Grund daf√ľr ist, dass bei Adipositas Grad 2 h√§ufig eine Fettleber vorliegt.

In den Fettzellen lagert der K√∂rper Giftstoffe ab. Durch die Gewichtsabnahme nimmt die Leber ab, allerdings bedeutet das auch, dass die Giftstoffe freigesetzt werden. Die Folge ist, dass die Leber durch die anstehende Entgiftung extrem beansprucht wird. 

Gut zu wissen: Bei einer Gewichtsabnahme sollten Sie darauf achten, viel Wasser oder unges√ľ√üten Tee zu trinken. Die Leber wird dadurch entlastet und Sie unterst√ľtzen Ihren K√∂rper bei der Abnahme von Gewicht.

Auch f√ľr die Haut ist es wichtig, √úbergewicht langsam abzubauen. Sie ben√∂tigt viel Zeit, um sich zur√ľckzubilden.

Sie m√ľssen jedoch damit rechnen, dass nach der Gewichtsreduktion bei sehr hohen √úbergewicht Hautfalten zur√ľckbleiben, die m√∂glicherweise operativ entfernt werden m√ľssen. 

Verhaltenstherapie: Richtiges Essen lernen

adipositas-grad-2

Zur Behandlung von Adipositas Grad 2 und der Gewichtsabnahme geh√∂rt eine Verhaltenstherapie. Der Grund ist, dass Sie Ihr Gewicht √ľber eine lange Zeit durch ungesunde Essgewohnheiten und Verhaltensmuster aufgebaut haben.

Eine Verhaltenstherapie begleitet Sie bei der schwierigen Aufgabe, diese Gewohnheiten abzulegen. In der Therapie werden beispielsweise die folgenden Fragen gekl√§rt: 

  • In welchen Momenten greife ich zu ungesunden Lebensmitteln wie S√ľ√üigkeiten? 

H√§ufig wird Essen genutzt, um Stress zu reduzieren oder Trost zu finden. In einer Verhaltenstherapie lernen Sie, mit diesen Situationen umzugehen, ohne ungesund zu essen. 

  • Wann hat meine Gewichtszunahme angefangen?

Zum Teil werden schwierige Situationen, durch die ungel√∂ste Konflikte entstanden sind, als Ausl√∂ser f√ľr √úbergewicht gesehen.

Diese Konflikte k√∂nnen schon in der Kindheit entstanden sein, aber auch ein Jobverlust oder andere fordernde Entwicklungsstufen k√∂nnen Ausl√∂ser sein. M√∂glicherweise lassen sich die Konflikte durch eine Verhaltenstherapie aufarbeiten. 

  • Warum habe ich immer mehr zugenommen?

Sicher wissen Sie, dass Ihr Gewicht zu hoch ist. F√ľr eine erfolgreiche Gewichtsabnahme ist es jedoch wichtig, dass Sie motiviert sind und ein Ziel vor Augen haben. Durch die Verhaltenstherapie k√∂nnen Sie ein realistisches Ziel definieren. 

Bin ich adipös?

Fragen Sie sich, ob Sie unter Adipositas leiden? Testen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI) und erfahren Sie in wenigen Sekunden, ob Sie unter-, normal-, ideal- oder √ľbergewichtig sind.

Bewegungstherapie bei Adipositas Grad 2

adipositas ernährung

Neben einer gesunden Ernährung und einer Verhaltenstherapie ist körperliche Bewegung ein entscheidender Faktor auf dem Weg zu Gewichtsabnahme.

Durch Ihr hohes Körpergewicht sind Ihre Gelenke und Ihr Kreislauf stark belastet.

Die Bewegungstherapie sollte daher besonders gelenkschonend sein. Moderates Ausdauertraining ist f√ľr Sie besser geeignet als Krafttraining, da es weniger belastend f√ľr Ihre Gelenke ist. F√ľr Betroffene mit Adipositas Grad 2 eignen sich die folgenden Sportarten: 

  • Spazierengehen und langsames Walken
  • Schwimmen
  • Fahrradfahren
  • Wassergymnastik

Wichtig ist auch, dass Sie körperliche Bewegung in Ihren Alltag integrieren. Gehen Sie einige Ihrer alltäglichen Strecken zu Fuß oder fahren Sie mit dem Rad, statt mit dem Auto oder dem Bus zu fahren.

Fazit 

Ihr √úbergewicht hat mit der Adipositas Grad 2 eine Stufe erreicht, die Ihre Gesundheit gef√§hrdet. Sie sollten daher handeln und es nicht weiter fortschreiten lassen. Die Gewichtsabnahme ist wichtig f√ľr Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit.

Machen Sie den ersten Schritt, indem Sie sich in √§rztliche Behandlung begeben. Zahlreiche Angebote f√ľr Ern√§hrungsberatung und angeleitete Sportkurse erleichtern Ihnen die Gewichtsabnahme.

Bin ich adipös?

Fragen Sie sich, ob Sie unter Adipositas leiden? Testen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI) und erfahren Sie in wenigen Sekunden, ob Sie unter-, normal-, ideal- oder √ľbergewichtig sind.

Caro Klein, Adipositas Selbsthilfe

Caro Klein

Gr√ľnderin Adipositas Selbsthilfe

Zusammen mit Experten, √Ąrzten und Ern√§hrungswissenschaftlern betreut Caro den online Auftritt der Adipositas Selbsthilfe. Anfragen: [email protected]

Quellen

  • https://www.fitundleicht.de/uebergewicht/adipositas/grad-2/