Kategorien
Adipositas

Was ist ein Magenband?

Als Magenband wird eine Operationsmethode bezeichnet, die bei Adipositas angewandt werden kann. Ein Silikonband wird um den oberen Teil des Magens gelegt, sodass eine kleine Magentasche entsteht. 

Die kleine Magentasche kann nur sehr wenig Nahrung aufnehmen, sodass ein S├Ąttigungsgef├╝hl schneller eintritt als vor dem Eingriff. Mit einem Magenband k├Ânnen Sie recht schnell Gewicht verlieren.

Die Operationsmethode ist jedoch h├Ąufig mit Komplikationen verbunden und wird daher nicht mehr oft durchgef├╝hrt. Hier erfahren Sie mehr rund um das Magenband.┬á

Bin ich adip├Âs?

Fragen Sie sich, ob Sie unter Adipositas leiden? Testen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI) und erfahren Sie in wenigen Sekunden, ob Sie unter-, normal-, ideal- oder ├╝bergewichtig sind.

Ablauf der Magenband-OP

Die Magenband-Operation ist ein recht kurzer Eingriff: Sie dauert nur etwa 30 bis 60 Minuten. In der Regel kommen Sie einen Tag vor der Operation ins Krankenhaus und bleiben anschlie├čend drei bis f├╝nf Tage zur ├ťberwachung dort.

Etwa zwei bis drei Wochen nach der Operation sind Sie wieder arbeitsf├Ąhig. 

Unter Vollnarkose werden Ihnen mit der Schl├╝ssellochtechnik kleine Kan├Ąle gesetzt, durch die das Magenband und die Instrumente eingef├╝hrt werden. 

Gut zu wissen: Bei der Schl├╝ssellochtechnik muss kein gro├čer Schnitt gesetzt werden, sondern die OP-Instrumente und eine Mini-Kamera werden ├╝ber mehrere kleine Schnitte eingef├╝hrt. Patienten k├Ânnen sich dadurch schneller erholen und es bilden sich weniger Narben.

Der Chirurg platziert das Magenband durch die kleinen ÔÇ×Schl├╝ssell├ÂcherÔÇť um den oberen Magenteil.

magenband

Die richtige Gr├Â├če der kleinen Magentasche, die entstehen soll, kann der Chirurg absch├Ątzen, indem er durch den Mund eine Magensonde in den Vormagen einf├╝hrt. 

An der Sonde ist ein kleiner Ballon angebracht, der aufgefaltet in etwa das Volumen eines Tischtennisballs hat. Anhand des aufgefalteten Ballons wird das Magenband eingestellt und an die richtige Stelle gesetzt.

An der richtigen Stelle wird es anschlie├čend an das umliegende Gewebe gen├Ąht. 

Das Magenband an sich ist mit einem kleinen Schlauch mit einem sogenannten Port verbunden. Der Port, eine Art kleine Kammer, wird unter die Haut implantiert. Damit ist es m├Âglich, Fl├╝ssigkeit in das Magenband zu f├╝llen oder Fl├╝ssigkeit abzuf├╝llen.

Wird Fl├╝ssigkeit eingef├╝llt, verengt sich das Magenband. Wird Fl├╝ssigkeit abgezogen, weitet sich das Magenband und der Magen hat mehr Raum. Der Port wird am unteren Ende des Brustbeins platziert. 

Gut zu wissen: Ungef├Ąhr vier Wochen nach der Magenband-Operation wird zum ersten Mal Fl├╝ssigkeit in den Port eingef├╝llt. Durch ein R├Ântgenkontrastmittel sieht der Arzt im R├Ântgenbild, ob es ein Leck im Magenband gibt.┬á

F├╝r wen ist ein Magenband geeignet?

Generell werden Operationen wie das Magenband ab einem BMI von 40 durchgef├╝hrt.

Haben Sie einen BMI zwischen 35 und 40 und gleichzeitig Erkrankungen wie Diabetes Typ 2 oder Schlafapnoe, kann auch f├╝r Sie eine Operation in Frage kommen.

Die Voraussetzung ist jedoch, dass Sie schon erfolglos konservative Ma├čnahmen zur Gewichtsabnahme ausprobiert haben.

Zu den konservativen Ma├čnahmen geh├Âren Di├Ąten, Ern├Ąhrungsberatungen, Bewegungstherapien und eine Verhaltenstherapie. Magenband-Operationen werden bei Personen zwischen 18 und 65 Jahren durchgef├╝hrt. 

F├╝r wen ist ein Magenband nicht geeignet?

Wenn Sie schon einmal am Magen operiert wurden oder Fehlbildungen am Magen haben, ist die Magenband-Operation in der Regel nicht f├╝r Sie geeignet.

Es gibt weitere Gr├╝nde, die gegen eine Magenband-Op sprechen: 

  • Schwere Suchterkrankungen
  • Magengeschw├╝re
  • Unbehandelte Essst├Ârungen wie Binge-Eating
  • Bestehende Schwangerschaft
  • Dauerhafte Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten

Bin ich adip├Âs?

Fragen Sie sich, ob Sie unter Adipositas leiden? Testen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI) und erfahren Sie in wenigen Sekunden, ob Sie unter-, normal-, ideal- oder ├╝bergewichtig sind.

Wirksamkeit der Magenband-Operation

Mit dem Magenband erreichen leider nur wenige Patienten eine deutliche Gewichtsabnahme und damit ein Normalgewicht mit einem BMI unter 25.

Der Grund liegt darin, weil der Durchgang zwischen der kleinen Magentasche und dem eigentlichen Magen weiche Nahrung und Fl├╝ssigkeiten problemlos passieren l├Ąsst.

Sie k├Ânnen also weiterhin kalorien- und fettreiche Nahrungsmittel zu sich nehmen, solange diese den kleinen Durchgang passieren k├Ânnen. 

Vorteile der Magenband-Operation gegen├╝ber anderen Verfahren

Einer der gr├Â├čten Vorteile des Magenbandes ist, dass es im Normalfall relativ einfach wieder entfernt werden kann.

Sobald das Wunschgewicht erreicht ist, k├Ânnen Sie also ÔÇô vorausgesetzt, Sie ├Ąndern Ihren Lebensstil zum Positiven ÔÇô ohne Magenband und damit ohne die Einschr├Ąnkungen leben. 

Der zweite Vorteil ist, dass das Magenband relativ wenig eingreift. Sie sind zwar schneller satt, die in der Nahrung enthaltenen N├Ąhrstoffe k├Ânnen Sie aber aufnehmen.

Gut zu wissen: An sich ist der Eingriff unkompliziert. Da Sie aber durch Ihr starkes ├ťbergewicht und durch m├Âgliche Begleiterkrankungen ein erh├Âhtes Operationsrisiko haben, sollten Sie die Magenband-Operation trotzdem nicht untersch├Ątzen.

Risiken und Komplikationen der Magenband-Operation

Risiken gibt es bei jeder Operation. Auch bei der Magenband-Operation bestehen die klassischen Operationsrisiken: 

  • Blutungen
  • Verletzungen von Organen
  • Infektionen
  • Wundheilungsst├Ârungen
  • Probleme, die im Zusammenhang mit der Narkose stehen

Speziell bei der Magenband-Operation gibt es jedoch recht h├Ąufig Komplikationen, die erst nach Monaten oder sogar Jahren auftreten:

  • Volumenvergr├Â├čerung der kleinen Magentasche durch allm├Ąhliche Dehnung 
  • Verschiebung des Magenbandes
  • Leck im Magenband oder Leck im Schlauch zum Port mit Austritt von Fl├╝ssigkeit
  • Dehnung der Speiser├Âhre

Zu den schwerwiegenden und selten auftretenden Komplikationen geh├Âren die folgenden: 

  • Magenperforation durch das Magenband
  • Infektion der Portkammer

Durch jeden Eingriff im Bauchraum k├Ânnen zudem Vernarbungen und Verklebungen im Gewebe entstehen, wodurch Folgeoperationen erschwert werden. Im schlimmsten Fall droht sogar ein Darmverschluss.

Das ist f├╝r die Magenband-Operation besonders relevant, weil nach dem Eingriff in bis zu 50 Prozent der F├Ąlle eine erneute Operation notwendig ist. 

Bin ich adip├Âs?

Fragen Sie sich, ob Sie unter Adipositas leiden? Testen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI) und erfahren Sie in wenigen Sekunden, ob Sie unter-, normal-, ideal- oder ├╝bergewichtig sind.

Ern├Ąhrung & Leben mit dem Magenband

adipositas-grad-2

Am ersten Tag nach der Magenband-Operation fangen Sie langsam und schluckweise an, Fl├╝ssigkeiten aufzunehmen. Vom Arzt erhalten Sie einen Ern├Ąhrungsplan f├╝r die folgenden vier Wochen, in dem genau beschrieben ist, was Sie wann essen sollten.

Zwei Wochen lang steht ausschlie├člich fl├╝ssige Kost auf Ihrem Speiseplan. Danach essen Sie zwei Wochen lang weiche Kost. 

Nach etwa vier Wochen beginnen Sie, normale Kost zu essen. Dabei müssen Sie jedoch einige Hinweise beachten: 

  • Sie m├╝ssen die Nahrung sehr gr├╝ndlich kauen, damit Sie den engen Durchgang passieren kann. 
  • Essen und Trinken sollten Sie zeitlich trennen. Auch Fl├╝ssigkeiten nehmen Platz in der Magentasche ein. 
  • Langfaseriges Fleisch und Gem├╝se k├Ânnen Probleme bereiten. 
  • Vermeiden Sie s├╝├če Getr├Ąnke, Alkohol, S├╝├čigkeiten sowie kalorienreiche Suppen und Breis. Diese fett- und zuckerhalten Nahrungsmittel k├Ânnen Ihre Gewichtsabnahme zunichte machen. 

Was ist bei einem Kinderwunsch zu beachten?

Frauen mit Kinderwunsch, die ein Magenband haben, m├╝ssen sich in der Regel keine Sorgen machen. In der Schwangerschaft kann das Band geleert werden, sodass es den Magen nicht mehr einengt.

Positiv im Gegensatz zu anderen Adipositas-Operationen ist au├čerdem, dass die N├Ąhrstoffaufnahme durch das Magenband nicht gest├Ârt ist.

W├Ąhrend der Schwangerschaft und der Stillzeit versorgen Sie sich und Ihr Kind also mit ausreichend N├Ąhrstoffen. 

Magenband: Kosten 

magenband Kosten

F├╝r den Eingriff m├╝ssen Sie als Selbstzahler mit Kosten von etwa 7.000 Euro rechnen.

Darin enthalten sind die Operation an sich, der Krankenhausaufenthalt sowie die Nachsorge und ├ťberpr├╝fung. In Einzelf├Ąllen ├╝bernehmen Krankenkassen die Kosten. 

Adipositas-Behandlungskosten im Vergleich

MagenballonMagenbandSchlauchmagenMagenbypassEndo-Sleeve
Ca. 2.000 ÔÇô 3.000 EuroCa. 7.000 EuroCa. 10.000 EuroCa. 10.000 EuroCa. 10.000 Euro

Wann ├╝bernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Die Kosten├╝bernahme einer Adipositas-Operation m├╝ssen Sie bei Ihrer Krankenkasse beantragen. Die chirurgische Therapie wird nur in Einzelf├Ąllen genehmigt.

Trotzdem gibt es festgelegte Kriterien, an denen Sie sich orientieren k├Ânnen. In der Regel wird die Operation von der Krankenkasse gezahlt, wenn Diese Voraussetzungen auf Sie zutreffen: 

  • BMI von mindestens 40
  • Oder: BMI von mindestens 35 bei gleichzeitigen adipositasbedingten Begleiterkrankungen und ├ťbergewicht seit mehr als drei Jahren 
  • Oder: BMI unter 35 bei schwerwiegenden Begleiterkrankungen wie schwer einstellbarem Diabetes Typ 2
  • Alter zwischen 18 und 65 Jahren
  • Mindestens zwei erfolglos verlaufene Di├Ąten, Kuren oder Rehas (im besten Fall unter ├Ąrztlicher Anleitung)
  • Keine schwerwiegende Suchterkrankung
  • Keine schwerwiegende psychiatrische Erkrankung
  • Keine bestehende Schwangerschaft
  • Keine schwere Stoffwechselerkrankung

Was muss der Antrag noch beinhalten?

Damit die Krankenkasse Ihre Magenband-Operation ├╝bernimmt, m├╝ssen Sie deutlich Ihre Bereitschaft zeigen, Ihren Lebensstil nachhaltig zum Positiven zu ver├Ąndern.

Legen Sie dem Antrag zur Kosten├╝bernahme deshalb ein Motivationsschreiben bei, in dem Sie Ihren Operationswunsch begr├╝nden. 

Zum Antrag geh├Âren au├čerdem s├Ąmtliche Unterlagen, die mit der Therapie Ihres ├ťbergewichts in Verbindung stehen. Dazu geh├Âren zum Beispiel Bescheinigungen ├╝ber Sportkurse, Ern├Ąhrungsberatungen und Psychotherapien.

Es kann auch hilfreich sein, Kopien von Ern├Ąhrungstageb├╝chern beizulegen. 

Bin ich adip├Âs?

Fragen Sie sich, ob Sie unter Adipositas leiden? Testen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI) und erfahren Sie in wenigen Sekunden, ob Sie unter-, normal-, ideal- oder ├╝bergewichtig sind.

Magenband-Alternativen

Falls eine Magenband-Operation f├╝r Sie nicht in Frage kommt, stehen weitere Operationsmethoden und Eingriffe zur Verf├╝gung. 

Schlauchmagen

Das Volumen des Magens wird verkleinert, indem ein gro├čer Teil des Magens entfernt wird. ├ťbrig bleibt ein kleiner, schlauchartiger Magen, mit dem Sie nur noch kleine Mengen Nahrung zu sich nehmen k├Ânnen. Im Laufe der Zeit kann sich die Magenwand wieder ausdehnen.

Magenbypass

Durch den Magenbypass wird ein Teil des Verdauungstraktes bei der Nahrungsaufnahme umgangen. Es wird eine kleine Magentasche geschaffen, die an den D├╝nndarm angeschlossen wird.

Der K├Ârper nimmt dadurch weniger Kalorien, aber auch weniger N├Ąhrstoffe auf. F├╝r die Magenbypass-Operation gibt es unterschiedliche Methoden.

Unterschiedliche Operationsmethoden beim Magenbypass

Omega LoopRoux-en-Y-MagenbypassDoudenal Switch (ÔÇ×D├╝nndarm-UmstellungÔÇť)
Beim ÔÇ×Mini-BypassÔÇť wird nur eine neue Verbindung zwischen der kleinen Magentasche und dem D├╝nndarm geschaffen. Der Omega-Loop-Bypass wird bei einer extrem vergr├Â├čerten Leber oder bei extrem engen Verh├Ąltnissen im Bauchraum durchgef├╝hrt.Beim Standard-Magenbypass wird die kleine Magentasche so mit dem D├╝nndarm verbunden, dass die Nahrung erst sp├Ąt verdaut wird. Es werden zwei neue Verbindungen geschaffen: zwischen Magentasche und D├╝nndarm und zwischen zwei D├╝nndarmschenkelnEin noch gr├Â├čerer Teil des D├╝nndarms wird umgangen. Der abgetrennte D├╝nndarm wird erst kurz vor dem Dickdarm wieder angeschlossen. Das Verfahren stellt einen gro├čen Eingriff dar und wird nur bei extrem ├╝bergewichtigen Patienten angewandt.

Magenballon

Ein Magenballon besteht aus Silikon oder Kunststoff und soll durch das Volumen, das er im Magen erzeugt, ein fr├╝heres S├Ąttigungsgef├╝hl hervorrufen.

Normalerweise wird er im Rahmen einer Magenspiegelung eingef├╝hrt. Er bleibt f├╝r drei bis sechs Monate im K├Ârper.

Fazit

Wenn Sie sich eine Adipositas-Operation wünschen, sollten Sie sich mit Ihren Ärzten und Behandlern beraten. Nicht nur die Operationen und Methoden unterscheiden sich voneinander.

Auch Ihre Bed├╝rfnisse und Voraussetzungen als Patient sind anders als die Bed├╝rfnisse und Voraussetzungen anderer. Letztendlich trifft Ihr Arzt in Absprache mit Ihnen die Entscheidung, welche Operationsmethode f├╝r Sie die richtige ist. 

Bin ich adip├Âs?

Fragen Sie sich, ob Sie unter Adipositas leiden? Testen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI) und erfahren Sie in wenigen Sekunden, ob Sie unter-, normal-, ideal- oder ├╝bergewichtig sind.

Caro Klein, Adipositas Selbsthilfe

Caro Klein

Gr├╝nderin Adipositas Selbsthilfe

Zusammen mit Experten, ├ärzten und Ern├Ąhrungswissenschaftlern betreut Caro den online Auftritt der Adipositas Selbsthilfe. Anfragen: [email protected]

Quellen

  • https://www.netdoktor.de/krankheiten/adipositas/magenban
  • https://www.gesundheitsinformation.de/operationen-zur-behandlung-von-adipositas.2602.de.html?part=behandlung
  • https://www.viszera.de/adipositas/kosten/
  • https://www.adipositas-zentrum-muenchen.eu/allgemeines/kostenuebernahme.html
  • https://www.klinikumevb.de/zentren-kliniken-institute/adipositaszentrum/endo-sleeve-verfahren.html
  • https://www.diabetesinformationsdienst-muenchen.de/therapie/adipositas-chirurgie/index.html
  • https://www.sana.de/remscheid/medizin-pflege/adipositas-und-metabolische-chirurgie/operationsverfahren/omega-loop-magenbypass-mini-bypass
  • https://www.klinikum-fulda.de/medizinische-zentren/adipositaszentrum/operationsverfahren-im-detail/roux-y-magenbypass/
  • https://www.apotheken-umschau.de/Magenballon